Gut zu wissen!

In diesem Kapitel widmen wir uns wichtigen Fragen rund um Praktika und Ferienjobs. Wir ersetzen hier keine Rechtsberatung, daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Aber wichtige Fragen und deren Antworten werden hier stets aktuell beschrieben.

 

Habe ich als Praktikant/Praktikantin ein Anrecht auf Bezahlung?

Nein, leider nicht. Ein Praktikant/eine Praktikantin ist in erster Linie ein Lernender/eine Lernende. Wenn diese Anforderung auch vom Praktikumsgeber berücksichtigt wird, muss keine Vergütung angeboten werden. Ein Praktikant oder eine Praktikantin sind Sie, wenn Sie für einen begrenzten Zeitraum von wenigen Wochen für ein Unternehmen tätig sind, um sich einen Einblick zu verschaffen.  Es geht darum, die Branche, einen bestimmten Bereich und einen Betrieb oder ein Unternehmen kennenzulernen. Ein guter Praktikumsgeber wird daher nicht einen Arbeits-, sondern einen Ausbildungs- und Kennenlernplan für Dich erstellen.

schüler@work empfiehlt allen Arbeit- und Praktikumsgebern, zumindest eine Anerkennung zu bezahlen und diese auch im Vorfeld vertraglich zu vereinbaren. Denn erstens wird wohl jeder Praktikant/jede Praktikantin auch etwas Unterstützung leisten und zweitens erhalten auch die Unternehmen Gelegenheit, ihre künftigen Auszubildenden kennenzulernen. Sicher ist dies auch „Geld wert“.

Dennoch ist Schülern/Schülerinnen und Studierenden oder Schulabgängern zu raten, doch besser einen Nebenjob oder einen Ferienjob zu suchen, wenn es um die Aufbesserung des Taschengeldes geht. Die gibt es hier bei schüler@work schließlich auch.

 

Wie alt muss ein Ferienjobber sein?

Das erste eigene Geld dürft Ihr mit 13 Jahren verdienen. Allerdings nur mit leichten Arbeiten, wie Einkäufe erledigen, Zeitungen austragen oder Babysitten. Die maximale Arbeitszeit darf höchstens zwei Stunden pro Tag betragen. Und ganz wichtig: Dafür braucht Ihr die Genehmigung der Eltern, die sich Euer Arbeitgeber schriftlich geben lassen muss.

Erst ab 15 Jahren dürft Ihr bis zu 8 Stunden am Tag arbeiten – dabei sind Pausen nicht mitgerechnet. Ferienjobber dürfen übrigens nicht an Sonn- oder Feiertagen arbeiten.

 

Bin ich während eines Praktikums eigentlich sozialversichert?

Ja. Während eines betrieblichen Praktikums bist Du sozialversicherungspflichtig, Dein Praktikumsgeber muss Dich also bei den Sozialversicherungen anmelden. Ausnahmen sind, wenn Du pro Monat weniger als 450,00 € verdienst. Eine finanziell geringfügige Beschäftigung kann zu Versicherungsfreiheit führen.